Das Schöne an der Kindern Kunst ist, dass die Kreativität der Kinder in einem Höchstmaß angeregt wird. So können die wahren Talente erst entdeckt werden. Wir sind randvoll mit kreativen Ideen zum Zeichnen, Malen und modellieren in Ton. Unsere Begeisterung für das Lehren nährt sich daraus, immer wieder unterschiedlichsten Fähigkeiten und Begabungen zum Durchbruch zu verhelfen.

Das gesagte Wort, den geschriebenen Satz, irgendwelche Zeichnung, der mit den Bleistift, den Feder, oder mit der Pinsel gemacht wurde, sind Gedanken und die Fantasien der Kinder, die sichtbar und klar geworden sind. In den Stunden berühren die Kinder der Welt des Schönen, die in ihren Seelen die unvergessliche Spur lässt und wird ihnen ermöglichen, die Liebe zur Kunst, unabhängig davon was die werden zu bewahren.

Auf spielerische Art werden die Kinder in die reiche und farbige Welt des Kunst, Kultur und Natur eingeführt. Dabei werden Bilder erforscht, Epochen und Künstler näher kennen gelernt, gestaunt, geguckt und geredet.




KLEINE MEISTER






Jeder Mensch ist ein Künstler und dies beginnt bereits im Kindesalter. Wer Kinder hat, weiß, dass sie von Natur aus kreativ sind – es bedarf keiner teueren Materialien, damit sie etwas basteln, malen oder fantasievolle, kleine Kunstwerke herstellen. Kinder dürfen bei uns mit Ton modellieren, aus Knete Figuren und Formen herstellen, zeichnen, malen und Scherenschnitte erstellen. Im Zeichen- und Malunterricht beginnen unsere Kursleiter mit einer einfachen Skizziertechnik und setzen ihren Unterricht mit den Grundlagen der klassischen Zeichnung und des Malens - bis hin zur spielerischen Abstraktion - fort. Die Werke großer Meister dienen als Vorbilder, von ihnen kann man viel lernen und später in das eigene künstlerische Schaffen einfließen lassen. Bei all dem kommt die Freude nicht zu kurz, die künstlerische Betätigung in jedem Menschen auslöst. Und dass sich beim Anblick der schönen Exponate, die wir in unseren Räumen ausstellen, so manches Kinder- und Elternherz mit Stolz erfüllt, ist nur verständlich. Vielleicht werden aus kleinen Meistern eines Tages große Meister?